Blaulicht-Blogger (07): Mit pinken Stiefeln in den Einsatz

5+1 Frage an Die Feuerwehrfrau

Screenshot Blog Feuerwehrfrau.ch

Corinne stellt klar, dass Feuerwehr keine Männersache ist: Grüezi aus der Schweiz, einem Land, in dem einiges anders läuft, als im „großen nördlichen Kanton“. Mit ihrem Blog will Corinne andere Frauen ermutigen, sich mit einem Engagement in der Feuerwehr zu beschäftigen und berichtet hierzu aus ihrem Alltag als Angehörige der Feuerwehr. Sie stellt klar: Auf „weibliche Farben“ muss frau auch im Dienst nicht verzichten.

More

Florians Feuerjeditag

Linksammlung zum heutigen 4. Mai

Drei Feuerwehrleute vor einer Flammenwand
Feuerwehrleute bekämpfen einen Ölbrand

Tag der Feuerwehrleute, Namenstag für den Vornamen Florian und Marketingveranstaltung für ein Science-Fantasy Franchise aus dem Hause eines internationale Medienunternehmens, alles dies wird heute, am 4. Mai zelebriert. Da das Feuerwehr Weblog hierzu in den letzten Jahren genug geschrieben hat, erfolgt hier nur eine Verlinkung zu den jeweiligen Artikeln. Von einer essayistischen, über eine erklärende bis hin zu einer historisch-religiösen Darstellung ist für jeden Feuerwehr Weblog Leser etwas dabei:

Unser Job: Jedi! (4. Mai 2019)

„Schwarze Maske, schweres Schnaufen und dann dieser eine, ikonische Satz: „Ich bin Dein Vater, Luke!“ Schwarze Maske, schweres Schnaufen, schwitzende Gesichter und garantiert jede(r) Feuerwehrangehörende zitiert mindestens einmal in jedem Atemschutztraining diese Sternstunde der Popkulturgeschichte. Als bekennender Trekki fällt es mir natürlich sehr schwer, das niederzuschreiben und noch schwerer fällt es mir zuzugeben, diese Aussage selbst immer wieder auszusprechen – natürlich nur inkognito unter der schwarzen Maske. (Mr. Worf schaut schon ganz grimmig und schärft sein Bat’leth).“ […]

Tag der Feuerwehrleute (4. Mai 2018)

„Der 4. Mai ist der „Internationaler Tag der Feuerwehrleute“. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Feuerwehrleute, egal ob im Hauptamt oder im Ehrenamt für diesen Dienst.

Wer jetzt sagt, Moment mal, der 4. Mai war doch bisher immer der Florianstag, richtig, jedoch entschloss man sich 1998 den Tag umzuwidmen – und bis heute wissen das auch viele Angehörige der Feuerwehr nicht.“ […]

„Verschon mein Haus, Zünd andre an!“ (4. Mai 2014)

„Beim Funken rufen wir ihn an und bitten symbolisch um seinen Beistand. Die Rede ist von dem heiligen St. Florian. Im Feuerwehrwesen begegnen wir ihm darüber hinaus ebenso als Plastik, als Gemälde oder als Wandmalerei auf unzähligen Feuerwehrhäusern. St. Florian wird meist dargestellt als römischer Legionär mit Fahne, Wasserschaff und mit einem Mühlstein um den Hals. Aber was hat St. Florian mit dem Feuerlöschen zu tun? Weshalb ist St. Florian der Schutzpatron der Feuerwehrleute? Ein (längerer) Erklärungsversuch, anlässlich des heutigen Namenstages von Florian“. […]

Hilfeleistungseinsatz in Raumfahrzeugen

Buchcover Hilfeleistungseinsatz in Raumfahrzeugen
Buchcover Hilfeleistungseinsatz in Raumfahrzeugen

Update 02.04.2020: April, April! Gerne würde ich ein Buch über dieses Thema schreiben, aber natürlich war das ein Aprilscherz

Lange war es hier im Feuerwehr Weblog etwas ruhiger als sonst üblich. Das lag daran, dass ich ein Buch geschrieben habe, das ab heute zur Bestellung vorgemerkt werden kann. Das Buch trägt den Titel „Hilfeleistungseinsatz in Raumfahrzeugen“ und – der Titel sagt es ja schon – beschäftigt sich mit verschiedenen Not- und Unfällen in Raumfahrzeugen beginnend von der Vorbeugung über organisatorische Maßnahmen bis hin zu abwehrenden Tätigkeiten. Nachfolgen das Vorwort und weiter unten das Inhaltsverzeichnis zum Download.

More

I’m a firestarter, twisted firestarter*

Das NASA-Brandexperiment SAFFIRE-IV

An Visionen über die Besiedlung des Sonnensystems mangelt es gewiss nicht.[1] Bis es so weit ist, gilt es eine Menge Grundlagenexperimente durchzuführen. Neben Fragen der Langzeitwirkung der Schwerelosigkeit auf den menschlichen Körper, geht es dabei auch um konkrete technische Probleme, wie die Brandvermeidung, Brandentstehung und Brandbekämpfung.

International Space Station. Bild: NASA / Wikimedia Commons
More

Den Zustand der Sicherheit herbeiführen

Den Zustand der Sicherheit herbeiführen

Rezension von Gädings Einsatz bei gefährlichen Stoffen und Gütern

So selten Einsätze mit Gefahrgut sind, umso vielfältiger sind sie. Die Anforderungen an die Feuerwehr und damit an die Feuerwehrleute sind enorm. Weil der Bereich der Gefahrstoffeinsätze groß ist, konzentriert sich Gäding auf die C-Einsätze, die am häufigsten vorkommen.

More

Blaulicht-Blogger (06): Inhaber einer eigenen Feuerwehr

5+1 Frage an das Blog Feuerwehr Farnheim

Wenn Männer – es gibt sicherlich auch Frauen – die Spielwarenabteilung betreten, steuern diese meist zielgerichtet die Spielsachen mit den vier großen Buchstaben an. Gerne denkt man(n) dann an seine Kindheit zurück und baut gedanklich die Steine aus- und aufeinander. Maik lebt dieses Hobby noch heute als AFOL, baut jedoch seine eigenen Fahrzeuge und zeigt diese auf Ausstellungen.

More

Dem Nächsten zur Wehr

Ein Essay statt einer Kolumne zum Thema Werte in der Feuerwehr

Der Beruf des Feuerwehrangehörenden genießt seit Jahren die größte Wertschätzung[1], zugleich gehört die Organisation Feuerwehr nach Einschätzung der Deutschen zu den Institutionen, die am meisten zum Gemeinwohl beitragen[2]. „Gott zur Ehr‘, dem Nächsten zur Wehr“ heißt ein alter Leitspruch, der auch heute in traditionsorientierten Feuerwehren anzutreffen ist. Im semantischen Inhalt dieser zu sozialem Zusammenhalt aufrufenden Aussage liegt vermutlich der Grund, weshalb Feuerwehrangehörende so beliebt sind: Dem nächsten zur Wehr – die Feuerwehr hilft jedem.

More

Das Kreuz mit dem Jubiläum

Die Feuerwehr Mengen erstellte einen Ratgeber rund um Festschriften

Festschrift der Feuerwehr Schallstadt, Abt. Mengen. Bild: Feuerwehr Mengen.

Jede Feuerwehr feiert gelegentlich ein Jubiläum – meistens alle 25 Jahre. Zu jedem Jubiläum gehört dabei auch eine „Festschrift“.

Ein Vierteljahrhundert ist aber eine lange Zeit. Meist ist das Wissen, das sich die Feuerwehr während der Erstellung der letzten Festschrift erarbeitete, nicht mehr oder nur noch bruchstückhaft vorhanden. Veraltet sind die Informationen dann oft auch noch, sofern überhaupt vorhanden.

More

„Was die Natur begonnen hat …

… das beendet sie auch wieder.“ Mit diesem Satz begann ich 2007 die Zusammenfassung einer fiktiven TV-Dokumentation über ein Buschfeuer in Australien, das sich zu einem Feuersturm entwickelte. Ich hoffe, dass zur Zeit nicht diese Bedingungen herrschen, trotz aller gegenwärtigen Dramatik vor Ort (hier, hier und hier). Ich fand diese fiktive Dokumentation damals sehenswert (Link). Die Serie heißt „Perfect Disaster – Wenn die Natur Amok läuft “ und ist eine von der BBC produzierte Dokumentationsserie, die jeweils ein Worst Case Szenario von Naturkatastrophen durchspielt. Es gibt neben „Feuersturm“, noch diese Folgen: „Super-Tornado“, „Solarsturm“, „Taifun“, „Tsunami“ und „Eissturm“. (Wikipedia)

Studie über Fehlalarme

November, 3 Uhr morgens, es ist kalt, es regnet und gerade in diesem Augenblick erinnert der Funkalarmempfänger daran, dass jemand Hilfe braucht. Routiniert rüstet sich der Feuerwehrangehörende aus, fährt zum Einsatzort und stellt dann – mal wieder – fest, dass es sich um einen „Fehlalarm“ handelt. Das Szenario kennen die meisten aktiven Feuerwehrangehörenden.

More