Rezension von Besch et al. Ersthelfer im Einsatz

Buchcover "Ersthelfer im Einsatz"

Die Notfallversorgung von Betroffenen eines Unglücks durch die Feuerwehr ist in mancher Hinsicht eine Art Stiefkind, insbesondere dann, wenn diese den Rettungsdienst nicht auch organisatorisch wahrnimmt. Das Vertrauen, dass der Rettungsdienst bei Einsätzen schnell nachrückt verführt zu der Annahme, die Ausbildung auf die Kernkompetenzen zu konzentrieren. Dass die nicht-sanitätsdienstlichen Hilfsorganisationen eine über den Erste-Hilfe-Kurs hinausgehende Kenntnis zur Versorgung Verletzter besitzen sollten, ergibt sich sui generis durch den Status als Hilfsorganisation. Damit die Helfer auf dem aktuellen Stand der notfallmedizinischen Ausbildung bleiben, bieten die Autoren Besch, Drossel und Handwerker für ausgebildete Sanitäter ein kompaktes Buch, das zwischen Nachschlagewerk und Kompendium anzusiedeln ist.

Buchstruktur in Einsatzschema

In den Kapiteln „Grundlagen“, „Sicherheit“, „Arbeitstechniken“, „Medizin“, „Transport“, „Dokumentation und Übergabe“ und „Besondere Einsatztaktik“ schlagen die Autoren den Bogen von Wissen und Ausbildung bis hin zu Anwendung und Vorgehen – praxisnah und nicht theoretisch.

Sanitätstätigkeit mit umfassendem Blick

Das Nachschlagewerk konzentriert sich keineswegs auf das unmittelbare medizinische Versorgen, sondern stellt Arbeitstechniken ebenso vor, wie (arbeits-)rechtliche Aspekte. Die Erklärungen sind so formuliert, dass Helfer mit Basis-EH das Thema verstehen. Den Aspekt Kommunikation betrachten die Autoren umfassend unter verschiedenen Facetten und ist ein auf unterschiedlichen Ebenen wiederkehrendes Thema im Buch. Hervorzuheben ist, dass Besch et. al der Hygiene ein eigens Kapitel widmen – eine Sache, die in diesem Umfang für die (freiwilligen) Feuerwehren ein „Fremdwort“ darstellt.

Weg mit alten Zöpfen

Die Autoren geben Hinweise zum Vorgehen, beschreiben Schritt-für-Schritt-Anleitungen, weisen auf Gefahren, Fehlerquellen und Komplikationen von bestimmten Handlungs- und Vorgehensweisen hin. Sie betonen, dass der Bereich der sanitätsdienstlichen Hilfe dem Wandel unterliegt und entsprechende Veröffentlichungen über geänderte Taktiken durch den Sanitäter selbstständig zu verfolgen sind. Die Autoren sparen nicht mit wohlbegründeter Kritik und schlagen Alternativen vor. An dieser Stelle zeigt sich, dass das Buch dem aktuellen Stand der Wissenschaft verhaftet ist und neuere Studienergebnisse kurz und bündig einbringt.

Symptome erkennen und deuten

Umfangreichstes Kapitel ist der Abschnitt „Medizin“, der die wichtigen und häufigen Krankheitsbilder strukturiert nach einheitlichem Aufbau mit Stichpunkten zum korrekten Vorgehen darlegt. Zum besseren Verständnis sind Erklärungen zu anatomisch-physiologischen Funktionen im menschlichen Körper vorangestellt. Freilich konzentrieren sich die Autoren auf das Wichtige.

Kleine Themen mit großer Bedeutung

Weitere Themen sind Taktik, Sicherheit und Empfehlungen für das Vorgehen beim Patiententransport; Inhalte und Bedeutung der Dokumentation; und Hinweise zu MANV/MANE, First Responder sowie Veranstaltungen.

Mitnichten ein Randthema für Feuerwehr und Co.

Gerade, wenn ein Thema, wie die Notfallversorgung nicht zum Kernauftrag der Hilfsorganisation gehört, und die (Nach-)Schulungen entsprechend kompakt ausfallen oder zeitbedingt nicht alle Themen ausbildbar sind, bietet ein Nachschlagewerk – wie das vorliegende – eine gewisse Sicherheit für die sanitätsdienstlich ausgebildete Einsatzkraft. Die einzelnen Themen sind so aufbereitet, dass sich ein Sanitäter die wichtigsten Fakten in Erinnerung rufen kann. Obwohl die Autoren betonen, dass sich das Buch an ausgebildete Sanitäter richtet, ist es Helfern mit Basiswissen in Erster Hilfe zweckdienlich – oder hilft in Vorbereitung auf eine Sanitätsausbildung. Die Autoren zeigen implizit, dass eine qualifizierte Sanitätsausbildung für Feuerwehrangehörige notwendig ist.

Bibliografische Daten

Besch, Florian; Drossel, Vanessa; Handwerker, Katharina: Ersthelfer im Einsatz: Sanitäter bei Feuerwehr und THW. Landsberg : ecomed-Storck GmbH – ecomed Sicherheit 2020. ISBN 978-3-609-69432-0; Brochure, 392 Seiten; 16 cm x 11.5 cm, 343 g; EUR 34.99 (DE).