Technical Rescue

Grundlagen der einfachen Rettung

Rezension von Wolfgang Werfts Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen

Buchcover "Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen"Wer an die Feuerwehr denkt, zählt als meist die Brandbekämpfung zu deren Hauptaufgabe. Die Statistik spricht da allerdings eine andere Sprache: Technische Hilfeleistung im weitesten Sinne, die Rettung von Menschen und Tieren aus verschiedenen Notsituationen, ist die Hauptaufgabe der Feuerwehren. Besonders kompliziert sind dabei die wenigsten dieser Einsätze und können ohne die Anforderung von Spezialeinheiten und – fahrzeugen bewältigt werden. Wolfgang Werft erklärt in seinem Buch „Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen“ aus der Reihe Fachwissen Feuerwehr, das in zweiter, vollständig überarbeiteter und aktualisierter Auflage erschienen ist, wie mit den gängigsten Werkezeugen und Hilfsmitteln eines Feuerwehrfahrzeuges Rettungen aus Gebäuden, Baugruben, Silos oder aus Schächten möglich sind, ohne Spezialeinheiten anfordern zu müssen.

More

Ein Traum wird wahr: HRG Technische Unfallrettung

Challenge

Vom 10. bis 12. Juni 2016 findet die Rescue Challenge der vfdu in Osnabrück statt. Und vor ziemlich genau 10 Jahren haben wir – auch in Osnabrück! – das erste Mal bei einer Challenge vorbeigeschaut. Wer ein Bisschen Zeit hat, möge Stefans Bericht im damaligen Weblog in Ruhe durchlesen. Zwei Kernaussagen haben damals wie heute immer noch Gültigkeit:

  • Man kann viel lernen
  • Es interessiert (fast) niemanden

Das ist sehr schade. Denn 10 Jahre (und mehr) intensiver „Forschung und Entwicklung“ müssen auch mal etwas mehr abwerfen. Ja, die technische Unfallrettung ist in der Breite inzwischen eine ganz andere Kiste als früher. Aber irgendwie haben sich die Challenges – und insbesondere die Relevanz für den Feuerwehralltag – nicht so richtig in den Köpfen festgesetzt. Und das wollen wir ändern. More

Der Anfang (Fünf Jahre)

…und so fallen einem beim Ausmisten ein Paar Videos in die Hand, aufgenommen 2008 auf der FDIC in Indianapolis. Insofern relevant, weil das für mich der Startpunkt Richtung THL Schwer war. Ich kann mich noch gut an das Staunen erinnern, wie wenig Ahnung wir von Tiefbauunfällen haben.

Das Video oben zeigt sehr ansehnlich, wie Druckluft-unterstützte Rettungsstützen funktionieren, in diesem Fall Airshore.

Wen’s interessiert, hier ist die Bilderstrecke dazu.

Alternative Antriebskonzepte als Herausforderung

Besprechung von Christof Lindes Buch Unfälle mit alternativ angetriebenen Fahrzeugen

 

alternativantriebDie zunehmende Nachfrage nach erdölbasierten Kraftstoffen lässt nicht nur die Preise steigen, sondern die endliche Ressource Erdöl schneller knapp werden, weshalb Fahrzeuge mit alternativen Antriebsformen an Bedeutung gewinnen und zunehmend das Bild auf öffentlichen Straßen prägen. Die Feuerwehren müssen sich auf diese Veränderungen einstellen und die sich ergebenden Herausforderungen meistern.

In enger Zusammenarbeit mit den führenden Fahrzeugherstellern und anderen Komponentenherstellern erstellte Christof Linde ein übersichtliches Einführungsheft in die Technologie, den Aufbau und die spezifischen Besonderheiten von alternativ angetriebenen Personenkraftwagen, dass sich speziell an Einsteiger richtet. More

Video: Tesla S schneiden

Obwohl Tesla bei uns eher weniger Hype ist als in den USA, kann man davon ausgehen, dass elektrogetriebene Fahrzeuge (bzw. solche mit alternativen Antrieben) immer mehr Verbreitung finden. Im Umkehrschluss bedeutet das für Feuerwehren natürlich, dass man sich darauf einstellen muss.

An sich nix Neues. Empfehlenswert jedoch dieses Video, das sich sowohl mit den Grundlagen des elektrischen Antriebs beschäftigt, als auch mit der Vorgehensweise bei der Rettung. 37 gut investierte Minuten, und die uneingeschränkte Empfehlung, sich das Crash Recovery System etwas genauer anzugucken.

Gespielt: Holmatro Rescue Game für iPad

Holmatro Rescue Game

Gestern die App „Holmatro Rescue Game“ aufs iPad heruntergeladen und „gespielt“. Hier nun das Feedback.

Beschreibung

Du bist Einsatzleiter einer Staffel und musst einen verunfallten Autofahrer befreien. Dieser ist frontal gegen einen Baum gefahren und im Fahrzeug eingeklemmt. Der Rettungsdienst ist bereits vor Ort und betreut den Patienten.

In einer Zeitvorgabe von 20 Minuten musst Du durch die jeweiligen Schritte gehen (Erkundung bis hin zur Befreiung) und innerhalb jeder Phase eine Checkliste an Aufgaben abarbeiten (s. Bild oben) bis der Patient befreit ist. More

Christkind beim Paketausliefern unterstützt

In Spammgurte eingepackter Betonblock

Um dieses Betongeschenk auszuliefern, forderte das Christkind Feuerwehr und THW an.

In den frühen Stunden des Dienstagabends (04.12.12) forderte das Christkind die Kameraden des Rettungszugs der Feuerwehr Konstanz und des THW OV Konstanz zur Unterstützung bei der Auslieferung eines Pakets an, das aufgrund von Übergewicht und einem im Weg stehenden Fahrzeug nicht auslieferbar war. Feuerwehr und THW waren jedoch genötigt, weitere Hilfsmittel zu beordern, die in Gestalt von Irakli West von „Heavy Rescue Germany“ am Ort des Geschehens erschien. Der Experte für das Heben und Bewegen von schweren Lasten stand den Helfern mit fachmännischem Rat zur Seite. More

Sommerloch (2): UKRO Lincoln

Wahnsinn, oder? Schon sechs (!) Jahre her, dass Stefan von der VU2006 in Osnabrück berichtete. Übrigens ein mehr als lesenswerter Artikel, nicht nur des Rückblicks wegen. Aber das ist eine andere Geschichte.

Ich durfte beruflich vor ein Paar Wochen beim Britischen Pendant, der UKRO Challenge zugegen sein, die diesmal in Lincoln ausgetragen wurde. Auch hier reichte die Zeit hauptsächlich nur für Fotos. More

Mit dem Kopf durch die…

Rauchgas kühlen können wir. Aber wie sieht es damit aus? Wäre bei Euch der Spreizer das Mittel der Wahl gewesen? Verzwickte Lage, sehr elegant gelöst, und gut, dass der Beton keine Eisenarmierung hat, oder?

Ganz davon abgesehen ein Argument für kleinere Spreizer (die großen Modelle hätten da nicht reingepasst) und alltagstauglicher Einsatzkleidung.

[Via Fire Rescue 1]